1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.05.2020 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: WHO

Marc Püschel

Internationale Kooperation war nach dem Zweiten Weltkrieg das Gebot der Stunde. Das zeigt sich an Sonderorganisationen der Vereinten Nationen wie der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organisation, WHO). Ihr gemeinnütziger Zweck liegt laut Satzung darin, allen Völkern zum bestmöglichen Gesundheitsniveau zu verhelfen. Unbestreitbar hat die WHO seit ihrer Gründung 1948 große Erfolge erzielt, etwa die Ausrottung der Pocken 1980, und sie rettet weiterhin mit globalen Impfprogrammen Millionen von Menschenleben, wie die bevorstehende Ausrottung der Kinderlähmung zeigt. Auch ist sie für die unerlässliche Standardisierung von Krankheitsdefinitionen und Gesundheitsvorschriften zuständig. Einen programmatischen Meilenstein stellt die Alma-Ata-Deklaration von 1978 dar, die auf einer WHO-Konferenz in der Sowjetunion verabschiedet wurde und nicht nur Gesundheit zu einem grundlegenden Menschenrecht erklärt, sondern auch entsprechende soziale und ökonomische Gru...

Artikel-Länge: 3835 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €