1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.05.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Pressefreiheit in Gefahr

Brutale Angriffe auf Medienvertreter in Berlin und Dortmund: Gewerkschaft fordert bessere Aus- und Weiterbildung von Polizeibeamten

Markus Bernhardt

Fälle, in denen Journalistinnen und Journalisten Opfer brutaler Übergriffe wurden, häuften sich in den letzten Wochen. Vor allem am Rande von Protesten, die von faschistischen Kleinstparteien oder rassistischen »Wutbürgern« organisiert werden, kam es jüngst zu Angriffen auf Medienschaffende. Unter Schlachtrufen wie »Lügenpresse – auf die Fresse!« versucht vor allem die extreme Rechte seit geraumer Zeit eine Pogromstimmung gegen Medienschaffende zu befördern, Journalistinnen und Journalisten einzuschüchtern und zu bedrängen. Angriffe, wenn auch in deutlich geringerer Anzahl, kommen hin und wieder auch von links. So machen Ermittler etwa Tatverdächtige aus dem »linken Spektrum« für den brutalen Angriff auf ein Drehteam der »Heute Show« am 1. Mai in Berlin verantwortlich. Gesicherte Erkenntnisse stehen hierbei allerdings noch aus.

Angriffe auf Medienschaffende sind inakzeptabel. Das Recht auf freie Berichterstattung wird von aggressiven Kreisen ebenso gefähr...

Artikel-Länge: 6878 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €