Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
25.05.2020 / Ansichten / Seite 8

Raus aus dem Patt

US-Überlegungen zu Atomwaffentests

Reinhard Lauterbach

Die offizielle Lesart der NATO lautet: Atomwaffen seien vielleicht unschön und jedenfalls teuer, aber doch eine Lebensversicherung. Denn die durch sie bewirkte Abschreckung habe letztlich den Frieden auf der Nordhalbkugel gesichert. Das geht an einem unscheinbaren Detail vorbei: Die USA sind bisher der einzige Staat, der Atomwaffen tatsächlich eingesetzt hat.

Es war letztlich 1945 ein Wettlauf gegen die Zeit: Wäre die Rote Armee nicht so erfolgreich in ihrem Sturm auf Berlin gewesen, hätte sich Nazideutschland wohl länger als bis zum Mai gehalten; als die Bombe im Juli 1945 einsatzbereit war, hatte der Gegner, für den sie ursprünglich geplant war, schon kapituliert. So wurden die Einwohner Japans Opfer des Verbrechens. Und der Sowjetunion wurde sie in Potsdam als Erpressungsmittel präsentiert. Dass die UdSSR über die neue Waffe relativ schnell danach auch verfügte, hat weitere derartige...

Artikel-Länge: 2789 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €