1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
19.05.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Streichliste bei Nachrichtenagentur APA

Gewerkschaft und Betriebsrat gegen Stellenabbau. Beschäftigte beginnen sich zu organisieren

Oliver Rast

Die Austria Presse Agentur (APA) gilt als »Leitbetrieb« in Österreich. Der Österreichische Rundfunk (ORF) ist zu 40 Prozent an der APA beteiligt, die Tageszeitungen (bis auf das Boulevardblatt Krone) zu 60 Prozent. Im Gegensatz zu den Gazetten scheint die genossenschaftlich organisierte APA recht krisenfest zu sein; sie fährt Gewinne ein, auch wenn diese aktuell kleiner ausfallen als die Jahre zuvor.

Dennoch, eine Zwischenprognose mit Folgen: Der Geschäftsführer der APA eG, Clemens Pig, verkündete am 4. Mai nonchalant via Videobotschaft, zehn Prozent der Arbeitsplätze, das sind 25 Vollzeitstellen, bis 2022 streichen zu wollen. Pig führte an, dass die APA im Vergleich mit anderen europäischen Nachrichtenagenturen überbesetzt sei.

Der eigentliche Hintergrund für Pigs Offensive dürfte dieser sein: 2021 würden die Personalkosten nach dem Kollektivvertrag um rund fünf Prozent steigen. Diese Mehrausgaben sollen offensichtlich durch weniger Personal amortisiert ...

Artikel-Länge: 3637 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €