Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
15.05.2020 / Feuilleton / Seite 10

Professioneller Provokateur

Dramatiker Rolf Hochhuth gestorben

Zuletzt hatte der Dramatiker Rolf Hochhuth mit zweifelhaften Inszenierungen für Aufmerksamkeit gesorgt: seinem öffentlich ausgetragenen Rechsstreit mit Claus Peymann und dem Berliner Ensemble um 2009 in der Doppelrolle als ausgesperrter Autor und zugleich Vermieter von deren Spielstätte. Oder seiner Verteidigung des den Holocaust leugnenden Historikers David Irving, den er 2005 einen »ehrenwerten Mann« nannte. Dennoch wird der Schriftsteller als einer der einflussreichsten deutschen Theaterautoren der Bundesrepublik in Erinnerung bleiben. Einer, der wiederholt der deutschen Öffentl...

Artikel-Länge: 1855 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €