Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
16.05.2020 / Ausland / Seite 7

Luxusware Wasser

Geringes Interesse Frankreichs an Überseedepartements. Pandemie nicht einziges Problem

Hansgeorg Hermann, Paris

Mayotte, die Inselgruppe im Indischen Ozean, wurde am 31. März 2011 zum 101. Departement Frankreichs erklärt. Die ehemalige Sklavenkolonie der Republik gehört seither sogar zur Europäischen Union – als »Gebiet in äußerster Randlage«. Besser geht es den rund 270.000 Menschen dadurch nicht. Knapp die Hälfte haust in Blechhütten, fließendes Wasser gibt es nicht. Händewaschen ist sogar in der Hauptstadt Mamoudzou mit ihren knapp 55.000 Einwohnern ein Luxus. Seit Jahren grassiert das Denguefieber, nun breitet sich die Covidseuche schlagartig aus. Leiden müssen auch ihre »Landsleute« auf den französischen Karibikinseln Guadeloupe und Martinique: Das in den Bananenplantagen ausgetragene Pestizid Chlordecon hat das Grundwasser verseucht.

»Die Entwicklung der Epidemie ist unter Kontrolle«, verkündete Frankreichs Ministerpräsident
Édouard Philippe am 19. April während einer Pressekonferenz in Paris. Die Verbreitung des Coronavirus sei in den Überseegebieten »schwac...

Artikel-Länge: 3889 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €