Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
09.05.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

Arnold Schölzel

Es waren »die Deutschen, die den Krieg angezettelt, die Nachbarn überfallen und sechs Millionen Juden ermordet haben«, schreibt Kolumnist Alexander Neubacher im Spiegel. Da sei »Befreiung« ein seltsames Wort. Normalerweise seien es »die Opfer, die befreit werden, nicht die Täter«. Das waren demnach rund 72 Millionen. So viele Einwohner wurden bei der Volkszählung 1939 im Reichsgebiet erfasst. Oder meint Neubacher auch die gut sieben Millionen in der »Ostmark«, wie Österreich nach dem Anschluss getauft wurde, oder die des annektierten Sudetengebietes? Absurd.

Laut einer Zeit-Umfrage, aus der Neubacher zitiert, ist er mit seiner Sichtweise nicht auf der Seite der Mehrheit. 53 Prozent der Befragen hätten der Aussage zugestimmt: »Es waren nur einige Verbrecher.« Unabhängig davon, wie viele in der DDR Aufgewachsene da gefragt wurden: Der 8. Mai spaltet das Land. Zwischen Neubacher und einer Umfragemehrheit, vor allem aber zwischen unten und oben, erst recht in...

Artikel-Länge: 3927 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €