Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
09.05.2020 / Ansichten / Seite 8

Dienst des Kanzleramts

BND widerspricht US-Geheimdiensten

Jörg Kronauer

Wer hätte das gedacht: In den aktuellen weltpolitischen Wirren setzt sich plötzlich sogar der BND für die Wahrheit ein. Da verbreitet ein rechtes Boulevardblatt in Australien ganz auf Linie der US-Administration die Behauptung, die Geheimdienste der »Five Eyes« würfen China in einem gemeinsamen Papier schwere Versäumnisse in Sachen Covid-19 vor – »Vertuschung« natürlich; und vielleicht sei an Trumps Geraune, das Virus könne aus einem Labor in Wuhan stammen, ja doch etwas dran. Die übliche propagandistische Vorbereitung der nächsten Aggression gegen China also, sollte man meinen. Was tut nun aber der BND? Er widerspricht; es könne sich bei der Sache um eine »gezielte Falschnachricht« handeln, teilte er den Obleuten des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags mit. Stellt sich der deutsche Auslandsgeheimdienst tatsächlich gegen eine Propagandamaßnahme im Interesse der US-Administration?

In der Tat. Das liegt allerdings nicht an plötzlicher Wahrheitsliebe ...

Artikel-Länge: 2985 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €