Gegründet 1947 Montag, 28. September 2020, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
02.05.2020 / Ausland / Seite 7

Geduld und Zähigkeit

Am Mittwoch ist der südafrikanische Kommunist Denis Goldberg gestorben

Arnold Schölzel

Der Rivonia-Prozess von 1963/1964 in Südafrika gehört neben dem Reichstagsbrandprozess 1933, dem Verfahren gegen Fidel Castro nach dem Sturm auf die Moncada 1953 oder dem KPD-Verbot in der BRD 1956 zu den großen politischen Strafverfahren des 20. Jahrhunderts. Das Muster: Eine als rechtsstaatlich firmierende Justiz fällt politische Terrorurteile gegen Revolutionäre. Am Mittwoch starb mit Denis Goldberg einer der beiden letzten Überlebenden der 1964 vom Apartheidregime wegen Sabotage und Kommunismus zu lebenslänglicher Haft verurteilten acht Angeklagten, unter ihnen Nelson Mandela. Goldberg war der jüngste und der einzige Weiße. Wegen der Rassegesetze bedeutete das: Er kam nicht wie die anderen auf die Gefängnisinsel Robben Island in der Bucht von Kapstadt, sondern ins Zentralgefängnis von Pretoria – lange in Einzelhaft. Mit ihm ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des weltweiten Kampfes gegen Unterdrückung und Ausbeutung, Rassismus und Kolonialismu...

Artikel-Länge: 4805 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €