Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
29.04.2020 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Jetzt red i

Coronapandemie: Sind Schwache die großen Verlierer?

Eine gute Frage von einer besonders schwarzen Landesrundfunkanstalt. In der Programmankündigung wird hinzugefügt: Was muss getan werden, damit die Schwachen in unserer Gesellschaft während der Coronapandemie nicht unter die Räder kommen? Ob die Diskutanten – Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner (CSU) und der Generalsekretär der Bayern-SPD Uli Grötsch – plausible Antworten und vor allem Lösungsansätze finden, ist nicht ausgemacht. Was macht eigentlich die Partei Die Linke in Bayern?

BR, 20.15 Uhr

Engel fragt: Wieviel kiffen ist okay?

Cannabis – eine harmlose Droge, die zu Unrecht kriminalisiert wird? Philipp Engel trifft junge Konsumenten und Menschen, die aus medizinischen Gründen Cannabisprodukte zu sich nehmen. Und er spricht mit einer Mutter, deren Kind durch das Kiffen abgestürzt ist.

HR, ...

Artikel-Länge: 2713 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €