Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
24.04.2020 / Sport / Seite 16

Virtuelle Demontage

Onlineschach: Deutsche Spielerinnen gegen Ungarinnen im Ländervergleich chancenlos

Oliver Rast

»Das war echt eine Demontage.« Ein hartes Urteil des deutsch-griechischen Internationalen Schachmeisters (IM) Georgios Souleidis nach dem Onlineländerkampf der Frauen am Dienstag abend zwischen Ungarn und Deutschland. Souleidis kommentierte in seinem »Twitch-Kanal« die deutsche Schlappe von zwölfeinhalb zu dreieinhalb mit spitzer Zunge. Die Spielerinnen hätten weit unter ihrem Niveau gespielt, so Souleidis. Marcus Fenner, Geschäftsführer des Deutschen Schachbundes (DSB), widersprach gegenüber jW: »Das Ergebnis in diesem Länderkampf ist nur bedingt aussagekräftig.« Natürlich habe das DSB-Team gewinnen wollen, so Fenner, noch mehr indes »neue Eröffnungsideen gegen starke Gegnerinnen unter Wettkampfbedingungen testen«.

Es gebe trotz der Einschränkungen wegen der Pandemie derzeit länderübergreifend zahlreiche Aktionen, hatte der DSB auf seiner Homepage am 14. April in der Vorankündigung zum Frauenländerkampf geschrieben. Die Begegnung mit deutscher Beteiligun...

Artikel-Länge: 4088 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €