Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
18.04.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Russland krankgespart

Einstige flächendeckende Klinikversorgung aus Sowjetzeiten ist dahin. Marodes Gesundheitssystem nicht auf Pandemie vorbereitet

Reinhard Lauterbach

In Russland greift die Coronaviruspandemie rapide um sich. Am Donnerstag waren noch 28.000 Infektionsfälle gemeldet worden, am Freitag waren es nach Angaben des zur Seuchenbekämpfung eingesetzten Krisenstabs schon 32.000. Dabei zeigen die Zahlen auch, dass sich die Erkrankungen nach und nach in die Provinz ausbreiten. Waren zu Beginn der Epidemie noch 70 Prozent aller Infizierten in Moskau und Umgebung registriert worden, so sind es aktuell nur noch 55 Prozent. Experten befürchten ohnehin, dass die wahre Zahl der Erkrankten noch höher liegt – sei es, weil – wie vermutet wird – die Statistik geschönt wird, sei es, weil – wie der Kommersant kurz vor Ostern unter Berufung auf das Gesundheitsministerium meldete – die in Russland angewandten Tests heimischer Produktion ungenau sind und 20 bis 30 Prozent falsche negative Ergebnisse auswerfen.

Wie auch immer: Die gelegentlich auf »prorussischen« Webseiten zu lesende Behauptung, die russische Infektionsvorsorge s...

Artikel-Länge: 4871 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €