Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
15.04.2020 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Die Getriebenen

Juli 2015: Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Elend. Etwas muss geschehen, auch weil billige Arbeitskräfte in Deutschland knapp werden. Der liberale Kapitalismus feiert sich als Umsetzer des Nötigen und Humanen. Doch auch die scheinbare Gegenseite ist stark besetzt: mit Joseph Bierbichler als Horst Seehofer. Nach Buch des Welt-Journalists Robin Alexander. D 2020.

Das Erste, 20.15 Uhr

Mexiko

Auf der anderen Seite der Mauer

Ein »Auslandsjournal spezial«. Mexiko ist bekanntlich sehr nah an den USA. Seit Donald Trump im Weißen Haus sitzt, wird an der Grenze der USA zu Mexiko eine Mauer gebaut. Der neue Präsi...

Artikel-Länge: 2026 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €