Gegründet 1947 Mittwoch, 5. August 2020, Nr. 181
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
14.04.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Orientiert auf Verdrängung

Brutale Auseinandersetzungen sind Teil der Annexionsvorbereitungen Israels

Kaleh Menz

Die gegenwärtigen brutalen Auseinandersetzungen wie in Ibziq am Rande des Jordangrabens sind kein Zufall, sondern Teil von Annexionsvorbereitungen. Einen Zusammenhang ganz besonderer Art zwischen Corona und der Besatzung formulierte die Journalistin Hagar Shezaf am 3. April in der israelischen Tageszeitung Haaretz: »Israelische Sicherheitsbehörden und Menschenrechtsorganisation führen den besorgniserregenden Zuwachs an Gewalt auf die israelische Schließung von Bildungseinrichtungen zurück«. Für deutsche Ohren klingt das völlig unverständlich: Was haben Schulschließungen mit pogromartigen Überfällen und rassistischen Gewaltexzessen zu tun? Sich langweilende Teenager hängen normalerweise in Parks oder in der Stadt ab, chillen in Gruppen oder machen Party.

Für durchschnittlich gut informierte Israelis, die einigermaßen mit der Lebenswirklichkeit unter der Besatzung vertraut sind, muss das nicht weiter dekodiert werden, schon gar nicht für Sicherheitsbehörden...

Artikel-Länge: 3574 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €