Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.04.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Osterwasser

Arnold Schölzel

In der Frankfurter Rundschau proklamiert die Kovorsitzende der Partei Die Linke Katja Kipping am Mittwoch »Die Ökonomie des Gemeinsamen« als Weg und Ziel aus der Coronakrise. Wer zu der neuen Gemeinsamkeit gehört, wird nicht ganz klar. Die Politikerin nennt die Parteien links der Union» sowie Verbände von den Gewerkschaften bis zu den Kirchen: »Letztlich alle, die sehen, dass wir unsere Gesellschaft nur krisenfest ausrichten können, wenn wir uns vom Primat des Marktes verabschieden.« Dem geht der Primat des großen Eigentums voraus, das bei Kipping, die für »Infrastruktursozialismus« und »Wirtschaftsdemokratisierung« eintritt, nur am Rande vorkommt. Bei letzterem bezieht sie sich auf die Strategie des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier (CDU), für Industrie und Banken eine staatliche Vollkaskoversicherung zu organisieren, und auf mehr Mitbestimmung und ökologische Auflagen. Alles erinnert etwas an den 120 Jahre alten Traum Eduard Bernsteins vom krise...

Artikel-Länge: 3897 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €