1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
08.04.2020 / Antifa / Seite 15

Braune Heuchelei in der Coronakrise

Kleinstparteien inszenieren sich als Hüter der Grundrechte. Aufrufe zum »Preppen«

Markus Bernhardt

Nachdem verschiedene faschistische Kleinstparteien in den vergangenen Wochen versucht haben, sich mittels sogenannter Einkaufshilfen für betagte und chronisch erkrankte Menschen an potentielle Wählerinnen und Wähler anzubiedern (siehe jW vom 25. März), versuchen sie sich aktuell verstärkt als die einzigen Bewahrer von Grund- und Freiheitsrechten zu inszenieren oder geben vermeintlich praktische Tips in Zeiten der Pandemie.

Während der NPD-Bundesvorsitzende Frank Franz in einem über 16 Minuten langen Video, welches die Partei unter dem Titel »Panikmache oder Pandemie?« auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat, zumindest eingesteht, dass er und seinesgleichen »keine Fachleute« seien, hat sich diese Erkenntnis bei der Partei »Die Rechte« offensichtlich bisher nicht durchgesetzt. So behauptet die Splitterpartei, dass die Bundesregierung in der Coronakri...

Artikel-Länge: 3281 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €