1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
08.04.2020 / Inland / Seite 5

Für viele wird es eng

Landesarmutskonferenz: Preissteigerungen bei Lebensmitteln belasten einkommensschwache Haushalte sehr. Zahlreiche »Tafeln« haben geschlossen

Ulli Faber

Güter und Dienstleistungen werden in Deutschland nur moderat teurer. Die Inflationsrate betrug laut Statistischem Bundesamt im März 2020 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Gegenüber Februar 2020 stiegen die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent, so das Bundesamt am vergangenen Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Dies ist allerdings nur die halbe Wahrheit, handelt es sich bei diesen Angaben doch um Durchschnittswerte. Zwar hat etwa der Ölpreisverfall für niedrige Benzinkosten gesorgt, dafür haben sich die Preise für Nahrungsmittel im März um stolze 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöht.

Die Landesarmutskonferenz (LAK) Niedersachsen, ein Zusammenschluss von Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen, warnte nun vor den Konsequenzen für Arme bei einer Verteuerung von Lebensmitteln, speziell Obst und Gemüse, als Folge der Coronakrise. »Wenn aufgrund von Lieferengpässen oder Arbeitskräftemangel Lebensmittel wie Obst und Gemüse teurer werden,...

Artikel-Länge: 5130 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €