Gegründet 1947 Donnerstag, 16. Juli 2020, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
07.04.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Leichen auf den Straßen

In Ecuador trifft die Coronaviruspandemie auf ein kaputtgespartes Gesundheitssystem – mit tödlichen Folgen

Frederic Schnatterer

Noch vor wenigen Wochen war der Internationale Währungsfonds (IWF) relativ optimistisch, lateinamerikanische Staaten könnten für die heranrollende Welle an Coronavirusinfektionen gewappnet sein. In dem am 19. März veröffentlichten Artikel »Die Coronaviruspandemie und Lateinamerika: Es ist der Moment, entscheidende Maßnahmen zu ergreifen« verbreitete der Verfasser Alejandro Werner, Vorsitzender der IWF-Abteilung »Westliche Hemisphäre«, Hoffnung. Grund für solche bestehe, da die Länder der Karibik sowie Lateinamerikas den Vorteil hätten, dass die Pandemie sie erst später als andere Weltregionen treffen werde. Das bedeute Zeit für notwendige Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsrisikos in der Gesellschaft sowie für Vorbereitungen im Gesundheitssystem.

Zwischen den einzelnen Ländern sah der IWF jedoch auch Unterschiede, da einige Staaten besser auf die Pandemie vorbereitet seien als andere. Wie aus einer im Artikel vom 19. März veröffentlichten Grafik hervo...

Artikel-Länge: 7953 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €