Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
04.04.2020 / Ausland / Seite 6

Mit Militär gegen Coronavirus

USA verstärken Truppen an Grenze zu Mexiko. Razzien während Ausgangssperre gegen Migranten

Jürgen Heiser

Die Regierung in Washington nutzt die Coronakrise als Vorwand, die Militärpräsenz an der südlichen Grenze zu Mexiko auszubauen. 540 zusätzliche Soldaten sollen die US-Grenzpolizei verstärken, erklärte der Kommandeur des US-Nordkommandos, General Terrence O’Shaughnessy, am Mittwoch (Ortszeit) gegenüber der Presse. Generalleutnant Laura Richardson ergänzte, die neuen Truppen würden »sehr bald« an der Grenze stationiert. Sie sollten »die Grenzpolizei dabei unterstützen, mit dem Coronavirus infizierte Migranten festzunehmen und umgehend in ihre Heimatländer zurückzuführen«. Dadurch solle eine Beschleunigung der Virusverbreitung in der US-Bevölkerung verhindert werden.

Die Pläne dazu wurden vor etwa zwei Wochen gemacht, als die Bekämpfung der Pandemie in den USA erst stockend anlief und US-Präsident Donald Trump noch orakelte, wenn es »ein bisschen wärmer« werde, könne das neuartige Virus von allein »auf wundersame Weise verschwinden«. Doch Trump verhält sich ...

Artikel-Länge: 3653 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €