Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.04.2020 / Ausland / Seite 7

Auf dem Weg zur Notstandsregierung

Koalitionsverhandlungen in Israel ziehen sich. Netanjahus rechte Partner fürchten Einflussverlust

Knut Mellenthin

Steht in Israel die Bildung einer breiten Koalitionsregierung unmittelbar bevor oder werden sich die Verhandlungen zwischen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und dem bisherigen Oppositionsführer Benny Gantz noch bis in die zweite Aprilwoche hinziehen? In dieser Frage gibt es widersprüchliche Spekulationen und Gerüchte.

Manche Beobachter behaupten zu wissen, dass schon am nächsten Montag ein neues Kabinett vereidigt werden könnte. Andere vermuten, dass Netanjahu die Gespräche bis zum Ende des bevorstehenden Pessachfests, dem Abend des 16. April, in die Länge ziehen könnte. Die Berechnung des Likud-Chefs sei, so heißt es, dass am 12. April die Frist endet, die Gantz für die Bildung einer Regierung zur Verfügung steht. Der ehemalige Generalstabschef der israelischen Streitkräfte hatte den Auftrag dazu am 16. März von Präsident Reuven Rivlin erhalten, nachdem sich 61 der 120 Knesset-Abgeordneten für ihn als nächsten Premierminister und nur 58 für Netanjahu...

Artikel-Länge: 3799 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €