Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
01.04.2020 / Inland / Seite 4

Sicherheitsüberprüfung bestanden

Mutmaßlicher Komplize im Mordfall Lübcke war lange aktenkundig. Trotzdem Job in Rüstungsfirma

Der mutmaßliche Komplize des Hauptverdächtigen im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat nach Medienberichten in der Rüstungsindustrie gearbeitet und dafür eine Sicherheitsüberprüfung durchlaufen, ohne aufzufallen. Markus Hartmann sei im vergangenen Jahr von Verfassungsschutz und Polizei überprüft worden, berichteten der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und das Portal Zeit online am Dienstag. Im Rahmen der Überprüfung habe das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel dem Verfassungsschutz mitgeteilt, zu Hartmann lägen »keine aktuellen staatsschutzpolizeilichen Erkenntnisse« vor. Die Antwort der Polizei erfolgte dem Bericht zufolge fünf Tage nach dem tödlichen Attentat auf Lübcke. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch nicht gegen Hartmann wegen Beihilfe ermittelt. ...

Artikel-Länge: 2458 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €