Gegründet 1947 Donnerstag, 16. Juli 2020, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
31.03.2020 / Ausland / Seite 7

Verschärfte Ungleichheit

Südafrika reagiert mit strikter Ausgangssperre auf Coronavirus

Christian Selz, Kapstadt

Mit einer der weltweit striktesten Ausgangssperren hat Südafrika auf die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 reagiert. Seit Freitag gilt in dem Land ein »Lockdown«, für 21 Tage dürfen die Menschen lediglich zum Einkaufen, für Arztbesuche, für dringende Bankangelegenheiten und zur Abholung von Sozialleistungen die eigene Wohnung verlassen. Sämtliche Betriebe, die nicht der Versorgung mit essentiellen Gütern dienen, mussten schließen. Selbst die noch geöffneten Supermärkte dürfen lediglich Produkte des dringenden täglichen Bedarfs anbieten, der Verkauf von Kleidung, Elektrogeräten und ähnlichem sowie von alkoholischen Getränken und Zigaretten ist untersagt. Auch jegliche Reisen sind verboten, der Flugverkehr wurde komplett eingestellt.

Die Umsetzung der mit gut drei Tagen Vorlauf bereits am Montag vergangener Woche angekündigten Ausgangssperre gestaltete sich in den ersten Tagen jedoch schwierig. Während die Straßen in den Mittel- und Oberschichtsviertel...

Artikel-Länge: 3677 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €