Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
30.03.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Patt unter Imperialisten

Boeing und Airbus teilen sich Auftrag für Neuentwicklung von Bundeswehr-Kampfjets. Berlin macht Washington damit Zugeständnisse

Jörg Kronauer

Jahrelang gab es Auseinandersetzungen um den Auftrag zur Lieferung der Nachfolgemodelle für die alternden »Tornado«-Jets der deutschen Luftwaffe. Nun zeichnet sich ein Splitting zwischen Konzernen aus den Vereinigten Staaten und der EU ab. Wie aus übereinstimmenden Berichten hervorgeht, soll etwa die Hälfte der »Tornados« durch »F-18« aus dem Hause Boeing ersetzt werden, die andere Hälfte durch »Eurofighter«. Dies sei bereits mit der Industrie abgesprochen, hieß es. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) werde die offizielle Entscheidung über das Beschaffungsvorhaben noch vor Ostern bekanntgeben. Gerechnet wird mit Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe.

Die insgesamt 93 Tornados, die sich noch im Besitz der Luftwaffe befinden, sollten ausgemustert und neue Flugzeuge beschafft werden. 83 Tornados werden laut offiziellen Angaben noch im Flugbetrieb, zehn weitere in der Ausbildung am Boden und für wehrtechnische Tests genutzt. Der Plan, de...

Artikel-Länge: 5141 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €