Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
28.03.2020 / Ausland / Seite 6

Machtkampf in Kiew

Ukraine: Trotz Quarantäne will das Parlament noch diese Woche ein vom IWF gefordertes Gesetz verabschieden

Reinhard Lauterbach

Wegen der Coronaviruspandemie hat die Ukraine ihre Grenzen mit Beginn des heutigen Tages vollständig abgeriegelt. Nicht einmal Staatsbürger des Landes werden noch reingelassen. An den Grenzen, insbesondere zu Polen, bildeten sich erneut lange Schlangen von Ukrainern, die noch in letzter Minute zurückkehren wollten. Präsident Wolodimir Selenskij sicherte denjenigen seiner Landsleute, die freiwillig oder notgedrungen im Ausland bleiben, die Unterstützung der ukrainischen Konsulate zu. Niemand werde vergessen, so Selenskij; aber er habe angesichts der Epidemie zugunsten der Gesundheit von 40 Millionen Ukrainern im Land entscheiden müssen.

Das Virus macht aber auch vor der ukrainischen High Society nicht halt: Mindestens fünf Parlamentsabgeordnete der Regierungspartei »Diener des Volkes« sind samt Lebensabschnittsgefährtinnen kurz vor der Grenzschließung infiziert aus dem Winterurlaub im französischen Skiressort Courchevel zurückgekehrt. Das könnte unerwartet...

Artikel-Länge: 3358 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €