Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.06.2003 / Ausland / Seite 8

Konsens mit Differenzen

Präsident Venezuelas kritisiert Rio-Gruppe. Droht Intervention in Kolumbien?

Harald Neuber

»In dieses Dokument kann man alles oder nichts hineininterpretieren«, beklagt Venezuelas Präsident Hugo Chávez. Gut zwei Wochen nach dem Gipfel der Rio-Gruppe fordert der südamerikanische Staatschef eine »kontinentale Debatte« um die Position der lateinamerikanischen Staaten zum bewaffneten Konflikt zwischen Regierung und linker Guerilla in Kolumbien. Hintergrund ist der am 24. Mai von den Mitgliedern der Rio-Gruppe verabschiedete »Konsens von Cusco«. Die Staatengruppe hatte sich im peruanischen Cusco hinter eine Erklärung von Ecuador gestellt. Dem Dokument zufolge soll UN-Generalsekretär Kofi Annan gebeten werden, auf die Guerilla der »Revolutionären Streitkräfte« (FARC) Druck auszuüben, damit diese den bewaffneten Kampf einstelle. Quasi in einem Nachsatz wird auch die Möglichkeit einer UN-Blauhelmintervention erwogen.

Hugo Chávez hatte sich dem Anliegen widersetzt und bestand auf einen Zusatz, in dem seine Bedenken festgehalten wurden. Seither hat d...

Artikel-Länge: 4446 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.