Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
27.03.2020 / Ausland / Seite 8

»Für viele von ihnen würde das Virus zur tödlichen Gefahr«

An Einhaltung von Hygienestandards ist in Flüchtlingslagern auf griechischen Inseln nicht zu denken. Ein Gespräch mit Adelheid Gruber

Kristian Stemmler

Über die Situation der Geflüchteten an der türkisch-griechischen Grenze wird derzeit kaum noch geredet. Sie haben als »Freundeskreis Alassa and Friends« eine Petition zum Thema Flüchtlingspolitik gestartet. Was fordern Sie?

Erstens die sofortige Evakuierung der EU-Hotspots an den Außengrenzen Europas sowie die Aufnahme und gesundheitliche Versorgung der Flüchtlinge auf Kosten der EU. Zweitens die sofortige Aussetzung aller Abschiebungen und Entlassung aller zwecks Abschiebung Inhaftierten. Die Solidarität, die zu Recht von uns allen in dieser Situation gefordert ist, muss unbedingt auch den Flüchtlingen gelten.

Wie ist die Lage in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln?

Dort leben derzeit 42.000 Menschen – in Camps, die insgesamt für 8.000 Bewohner ausgelegt sind – in menschenunwürdigen Verhältnissen. Hunderte teilen sich Toiletten, Duschen oder Frischwasserzapfstellen. Es werden nicht mal die minimalsten hygienischen Standards erfüllt. Wie sol...

Artikel-Länge: 4068 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!