Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
27.03.2020 / Inland / Seite 4

Extreme Rechte unter Waffen

Anhänger von verbotener »Reichsbürger«-Gruppierung horteten unter anderem Schrotflinten

Markus Bernhardt

Die Szene der sogenannten Reichsbürger ist offensichtlich gewaltbereiter als bisher von der etablierten Politik und den Sicherheitsbehörden angenommen. Nachdem mehr als 400 Polizeibeamte vergangene Woche eine Razzia gegen 21 führende Mitglieder des Vereins »Geeinte deutsche Völker und Stämme« (Gdvust) und seiner Teilorganisation »Osnabrücker Landmark« in zehn Bundesländern durchgeführt hatten und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) besagte Vereinigungen verboten hatte, berichteten verschiedene Medien am Donnerstag, dass bei den betroffenen »Reichsbürgern« eine Reihe von Waffen sichergestellt worden sei.
Nach einem Bericht der Deutschen Presseagentur war aus Sicherheitskreisen bekannt geworden, dass bei einer Endfünfzigerin im nordrhein-westfälischen Gummersbach drei abgesägte Schrotflinten sowie mehrere Armbrüste, Macheten und eine Zwille beschlagnahmt worden seien. Eine weitere Schrotflinte wurde bei den Durchsuchungsmaßnahmen in Rheinland-Pfalz sic...

Artikel-Länge: 3565 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €