Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
21.03.2020 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Mit offenen Karten

Kaliningrad, eine russische Enklave in der EU

Schon vor dem Ersten Weltkrieg pflanzten preußische Junker keine Alleen mehr; in der Annahme, Ostpreußen würde sich ja doch nicht halten lassen. Nach dem Ende der Sowjetunion wurde aus Kaliningrad ein kleines, vom russischen Mutterland getrenntes Gebiet, umschmiegt von den beiden EU-Ländern Litauen und Polen. Das Gebiet Kaliningrad liegt näher an Berlin als an Moskau und ist deswegen natürlich strategisch interessant.

Arte, Sa., 18.10 Uhr

Koch und Pasteur

Duell im Reich der Mikroben

Die entscheidende Erkenntnis, dass Krankheiten durch Keime übertragen werden können, führte zu einer Rivalität zwischen dem Deutschen Robert Koch und dem Franzosen Louis Pasteur. Der Wettbewerb der beiden Rivalen mit großem Ego und Nationalbewusstsein bescherte der Menschheit bahnbrechende Fortschritte im Kampf gegen Milzbrand,...

Artikel-Länge: 2736 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €