Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
21.03.2020 / Ausland / Seite 2

Menschliche Katastrophe

Abgeriegelte Lager auf griechischen Inseln. Verheerende hygienische Zustände

Hansgeorg Hermann

Seit der europäische »Hotspot« auf der griechischen Insel Lesbos, das Lager Moria, am Donnerstag abgeriegelt wurde, sind dort rund 20.000 Flüchtlinge aus Kriegsgebieten in Afghanistan, Irak und Syrien unter unmenschlichen Bedingungen und ohne Hoffnung auf ein Bleiberecht in der EU eingesperrt. Nach Angaben der Seenotretter vom Dresdner Verein »Mission Lifeline« dürfen täglich nur noch 500 Menschen das mit Absperrband und Straßensperren isolierte Lager verlassen. Am Freitag sollten zwar 189 Menschen aus Moria auf das griechische Festland gebracht werden, dort landen sie dann jedoch in einem geschlossenen Auffanglager nördlich von Athen und sollen in ihre Herkunftsländer ausgewiesen werden.

Vor zwei Wochen hatte Griechenlands rechtskonservativer Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis, der seit dem vergangenen Juli in Athen an der Macht ist und die sozialdemokratische Regierung unter Alexis Tsipras ablöste, das Asylrecht in seinem Land ausgesetzt. Der...

Artikel-Länge: 2973 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €