Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
20.03.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Washington mobilisiert Kriegsreserven

US-Regierung legt Wirtschaftsprogramm auf. Erwerbslosigkeit stark angestiegen

Die US-Regierung hat am Mittwoch abend (Ortszeit) ein vom Kongress beschlossenes Hilfspaket in Kraft gesetzt, mit dem die Folgen der Coronaviruspandemie abgefedert werden sollen. Die darin vorgesehenen Maßnahmen sollen rund 100 Milliarden US-Dollar kosten. Damit wird unter anderem die nicht landesweit gesetzlich vorgeschriebene Lohnfortzahlung im Krankheitsfall auf bis zu zwei Wochen ausgeweitet. Zudem werden die Kostenübernahme für Tests auf eine mögliche Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 garantiert sowie Zahlungen an Erwerbslose und für Lebensmittelhilfen ausgeweitet.

Doch in Washington hinkt man der Zeit hinterher. Der an der Universität in Austin, Texas, lehrende US-Ökonom James Kenneth Galbraith, warnte bereits am 4. März auf project-syndicate.org, das medizinische Personal der USA sei nicht ausgerüstet, und die Einrichtungen seien nicht dafür ausgelegt, einen potentiellen Ansturm von Menschen zu bewältigen, die Isolation und spezielle Pflege...

Artikel-Länge: 4017 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €