Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
18.03.2020 / Ausland / Seite 6

Kubas Ärzte im Einsatz

Nicaragua erhält medizinische Hilfe von Havanna. Kreuzfahrtschiff darf nach Odyssee in Kuba anlegen

Volker Hermsdorf

Das kubanische Gesundheitsministerium hat den fünften bestätigten Fall einer Ansteckung mit dem Coronavirus bekanntgegeben. Während das Land dem Schutz der Bevölkerung und seiner Besucher höchste Priorität einräume, werde Kuba auch weiterhin positiv auf Hilfsersuchen anderer Länder reagieren, versicherten Gesundheitsexperten am Montag abend (Ortszeit) auf einer Krisensitzung in Havanna, an der neben Gesundheitsminister José Angel Portal auch Präsident Miguel Díaz-Canel und Premierminister Manuel Marrero Cruz teilnahmen.

In den nächsten Tagen wird in Nicaragua eine Gruppe von Spezialisten der Intensivmedizin und Epidemiologie sowie Virologen erwartet, um die umfangreichen Präventionsmaßnahmen der dortigen Regierung zu unterstützen. Obwohl die Statistik der Johns-Hopkins-Universität bis Dienstag noch keinen Fall in dem mittelamerikanischen Land verzeichnet hatte, habe Kubas Staatschef Díaz-Canel positiv auf eine entsprechende Bitte seines Amtskollegen Danie...

Artikel-Länge: 3365 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.