1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
14.03.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Guaidó in der Sackgasse

Venezuela steckt in der Krise. Doch die Opposition gegen Präsident Maduro kann davon nicht profitieren

Santiago Baez

Von einer Normalisierung der Lage in Venezuela kann keine Rede sein. Nach wie vor berichten Einwohner des südamerikanischen Landes von täglichen Stromsperren, die zwischen acht und zehn Stunden andauern. Besonders im Landesinneren kommt es zudem zu regelmäßigen Ausfällen der Gas- und Trinkwasserversorgung. Trotzdem kann der Oppositionspolitiker Juan Guaidó, der sich Anfang vergangenen Jahres zum »Übergangspräsidenten« ausgerufen hatte, nicht vom Unmut der Bevölkerung profitieren.

Für den vergangenen Dienstag (Ortszeit) hatte der Politiker der Rechtspartei »Voluntad Popular« (VP, Volkswille) einmal mehr zu einer Großdemonstration aufgerufen, die der offiziellen Ankündigung zufolge zum Parlamentsgebäude im Zentrum der Hautstadt Caracas führen sollte. Dabei war schon im Vorfeld absehbar, dass die Sicherheitskräfte das nicht zulassen würden, weil dort Tausende Regierungsanhänger für Frieden und gegen die von den USA verhängten Sanktionen demonstrierten. Die B...

Artikel-Länge: 7570 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.