Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
13.03.2020 / Feminismus / Seite 15

Historischer Moment

Zwei Millionen bei Frauentagsdemonstration in Chiles Hauptstadt

Robert Kohl, Santiago de Chile

Chile befindet sich im Ausnahmezustand, seit der soziale Aufstand in dem lateinamerikanischen Land am 18. Oktober 2019 begann. Jeden Tag finden überall unzählige Proteste statt, werden Barrikaden auf den Straßen errichtet oder U-Bahn-Stationen von Hunderten überrannt, ohne den Fahrpreis zu zahlen. Die Mobilisierung hatte zwischenzeitlich abgenommen – viele spekulierten aber wegen fehlender Reformen und Veränderungen durch die Regierung, dass der Unmut im März durch den Schul- und Semesterbeginn wieder zunehmen würde, denn schon im Oktober hatte vor allem die junge Generation den Protest initiiert.

Am 8. März erlebte Chile dann die wohl größte Demonstration seiner Geschichte. Rund zwei Millionen Menschen versammelten sich an der Plaza Italia im Zentrum der Hauptstadt, die von der Bewegung in »Platz der Würde« umbenannt worden war, um den Internationalen Frauenkampftag zu begehen. Das gesamte Stadtzentrum war bis in die Nacht hinein nicht zu passieren, und ...

Artikel-Länge: 4071 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €