Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
04.03.2020 / Inland / Seite 8

»Er war bereit, für seine Haltung sein Leben zu opfern«

Erinnerung an antifaschistischen Widerstandskämpfer Fritz Birk in Baden-Württemberg. Ein Gespräch mit Dieter Behringer

Markus Bernhardt

Sie haben sich intensiv mit dem Leben und Wirken des antifaschistischen Widerstandskämpfers Fritz Birk beschäftigt, der von 1894 bis 1956 lebte. Warum haben Sie sich dazu entschieden?

Nun, Fritz Birk wurde in Ettlingen geboren. Wir hatten viele Jahre lang versucht, einen Widerstandskämpfer gegen den Faschismus aus unserer Stadt zu finden. Wir wollten einen lokalen Anknüpfungspunkt für unser Gedenken. Dann ist es eindringlicher. Die Anerkennung der historischen Leistung eines Mannes wie Fritz Birk, der nicht nur das Fortschreiten des Faschismus aufhalten, sondern auch den Sieg der Arbeiter über den Kapitalismus sicherstellen wollte, ist unabdingbar für die Entwicklung eines antifaschistischen Geschichtsbilds.

Was macht die Biographie des Kommunisten Birk aus?

In ihm haben wir einen überzeugten Gegner des Faschismus gefunden, der auch aktiver Widerstandskämpfer war und sich den Internationalen Brigaden anschloss, um die junge Spanische Republik zu verteidig...

Artikel-Länge: 4027 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €