Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
29.02.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Thyssen-Krupp verkauft Tafelsilber

Gewinnbringende Aufzugssparte geht für 17,2 Milliarden Euro an Finanzinvestoren

Thyssen-Krupp trennt sich für 17,2 Milliarden Euro von seinem wertvollsten Unternehmensbereich. Der angeschlagene Stahl- und Industriekonzern verkauft seine hoch profitable Aufzugssparte an ein Konsortium um die internationalen Finanzinvestoren Advent und Cinven sowie die RAG-Stiftung.

Mit dem Geld will das Unternehmen Schulden abbauen, die Pensionsverpflichtungen decken und den Umbau der verbliebenen Konzernteile finanzieren. Die Aktionäre werden nicht an den Milliardeneinnahmen aus dem Verkauf der Aufzugssparte beteiligt. »Wir schließen eine Sonderdividende kategorisch aus«, sagte Vorstandschefin Martina Merz am Freitag auf einer Telefonkonf...

Artikel-Länge: 2045 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €