jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.02.2020 / Ausland / Seite 7

Sache von Leben und Tod

Portugal und voraussichtlich Spanien legalisieren dieses Jahr Sterbehilfe. Debatten über soziale Frage

Carmela Negrete

Den Anfang auf der Iberischen Halbinsel machte Portugal: Die Sozialdemokraten des Partido Socialista (PS) brachten am vergangenen Donnerstag ein Gesetz zur Sterbehilfe auf den Weg. »Es ist ein historischer Tag, ein großer Tag für die Demokratie«, erklärte Catarina Martins, Abgeordnete des linken Bloco de Esquerda nach der Abstimmung im Parlament. Zur Wahl hatten fünf verschiedene Gesetzentwürfe von PS, Bloco de Esquerda, Grünen, Tierschutzpartei und der Liberalen Initiative gestanden. Alle fünf wurden angenommen, nun wird aus ihnen ein einheitliches Gesetz formuliert, das Sterbehilfe legalisieren soll.

Im katholischen Portugal wird die Maßnahme kritisch gesehen und kontrovers diskutiert. Auch im konservativen Partido Social Democrata (PSD) gibt es unterschiedliche Standpunkte, der PSD-Vorsitzende Rui Rio sowie auch andere Abgeordnete seiner Partei stimmten jedoch für die Legalisierung. Die rechte »Federação Portuguesa Pela Vida« erklärte hingegen, nun 60....

Artikel-Länge: 3391 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €