1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.02.2020 / Ausland / Seite 6

Keine Waffenruhe in Libyen

Kriegsparteien verhandeln wieder. Internationale Vorstöße zur Überwachung des Embargos bleiben ohne Folgen

Knut Mellenthin

Verhandeln die libyschen Kriegsparteien in Genf – oder tun sie nur so, als ob? Als eines der wenigen praktischen Ergebnisse der großartig besetzten Berliner Libyen-Konferenz vom 19. Januar nahm ein Ausschuss seine Tätigkeit auf, der mit je fünf militärischen Vertretern der UN-gestützten Regierung in der Hauptstadt Tripolis und der vom Warlord Khalifa Haftar unterstützten Gegenregierung im ostlibyschen Tobruk besetzt ist. Arbeitsauftrag ist die Vereinbarung eines haltbaren Waffenstillstands. Direkte Gespräche zwischen den beiden Delegationen haben bisher nicht stattgefunden. Zuletzt hieß es am Donnerstag seitens der UNO, die Gespräche würden fortgesetzt.

Die erste Runde endete ohne erkennbare Ergebnisse am 8. Februar, am 18. Februar sollten die Gespräche fortgesetzt werden. Doch kurz nach dem vereinbarten Termin beschossen Haftars Truppen den Hafen von Tripolis. Ob das Ziel ein türkischer Frachter mit Waffen oder eine Lagerhalle mit Kriegsgerät war, wurde ...

Artikel-Länge: 3665 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €