1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
21.02.2020 / Ausland / Seite 7

Teilnahme abgebrochen

Frankreich: CGT verlässt Regierungskonferenz zur Finanzierung des Rentensystems. Hunderttausende protestieren erneut gegen Macrons Pläne

Hansgeorg Hermann, Paris

Der Widerstand gegen die »Reform« des Rentensystems bleibt das wichtigste politische Thema in Frankreich. Am Donnerstag gingen erneut einige hunderttausend Menschen auf die Straße, um gegen das Projekt von Präsident Emmanuel Macron zu protestieren. Die CGT, mit rund 650.000 Mitgliedern zweitgrößte Gewerkschaft des Landes, hatte einen Tag zuvor die von Macrons rechtskonservativem Premierminister Édouard Philippe einberufene »Konferenz zur Finanzierung« des Rentensystems unter Protest verlassen. Catherine Perret, die Nummer zwei der CGT, erklärte im Sender Radio Classique: »Wir haben in dieser Runde nichts mehr zu suchen. Wir werden im März unsere eigene Konferenz organisieren, weil wir ernste Angebote zur Finanzierung der Renten zu machen haben.« Die CGT werde sich »nicht an der Gestaltung einer Reform beteiligen, die wir im Prinzip ablehnen«.

Die großen Gewerkschaften – die christsoziale CFDT ausgenommen – hatten für Donnerstag nachmittag zum zehnten Mal ...

Artikel-Länge: 4101 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.