Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
17.02.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Luftschläge aus der EU

Berlin und Paris stecken Milliarden in Entwicklung von gemeinsamem Kampfjet. Verluste bei Airbus wegen Korruption und gesunkener Militärexporte

Hansgeorg Hermann, Paris

Über Abrüstung spricht der französische Präsident Emmanuel Macron nicht gerne, wie er am Wochenende auf der »Münchner Sicherheitskonferenz« bewies. Über den Abbau der Sozialleistungen in seinem Land schon. Erst ein Jahr im Amt, ließ Macron am 12. Juni 2018 in trauter Ministerrunde den inzwischen berüchtigt gewordenen Satz fallen, dass Frankreich für den Sozialsektor »eine irre Kohle« ausgebe – ohne wirklich gegen die Armut in den Vorstädten von Paris erfolgreich zu sein. Für das neueste deutsch-französische Waffenprojekt, das Kampfflugzeug »New Generation Fighter« (NGF) wollen Berlin und Paris allein in der Vorbereitung jeweils rund 78 Millionen Euro ausgeben. Bis zum Jahr 2040, wenn die Maschinen »in Dienst« genommen werden sollen, müssen voraussichtlich mindestens 100 Milliarden Euro gezahlt werden. Geld, das an anderer Stelle fehlt.

Vorgestellt wurde der seit 2018 in die Planung genommene »NGF« im vergangenen Juni während der jährlichen Flugschau auf d...

Artikel-Länge: 4941 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Die junge Welt  3 Monate lang für 62 €!