Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
15.02.2020 / Geschichte / Seite 15

Strategischer Stützpunkt

Vor 75 Jahren begann mit dem Kampf um die Pazifikinsel Iwo Jima eine der blutigsten Schlachten des Kriegs zwischen den USA und Japan

Kai Köhler

Die Pazifikinsel Iwo Jima ist nur etwa sieben Kilometer lang und drei Kilometer breit; einzige größere Erhebung ist mit 169 Metern der Suribachi-Berg. Es gibt dort nichts, worum es sich zu kämpfen lohnte. Dennoch begann hier am 19. Februar 1945 eine der blutigsten Schlachten des Kriegs zwischen den USA und Japan. Grund dafür war die geostrategische Bedeutung der Insel.

Der Krieg hatte am 7. Dezember 1941 mit dem japanischen Luftangriff auf die US-Marinebasis Pearl Harbor begonnen, der einen Großteil der US-Großkampfschiffe ausschaltete, jedoch nicht die wichtigste Schiffsklasse, die Flugzeugträger. Dieser halbe Erfolg erlaubte Japan in den folgenden Monaten eine enorme Expansion nach Osten und Südosten. Ein Großteil der pazifischen Inselwelt geriet unter japanische Kontrolle. Im Süden stießen japanische Truppen bis Indonesien und weit ins britisch kolonisierte Burma vor. Damit hatte Japan die kriegswichtige Rohstoffversorgung gesichert, aber um den Preis ...

Artikel-Länge: 8072 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €