Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
12.02.2020 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Grundrente

Klaus Müller

Es wurde lange um sie gerungen. Seit vergangener Woche nun steht die Einigung zwischen den beiden Koalitionspartnern CDU/ CSU und SPD. Die Grundrente kommt. Ab Januar 2021 soll sie an diejenigen ausgezahlt werden, deren gesetzliche Altersrente kleiner ist als die Sozialhilfe, obwohl sie ein Leben lang gearbeitet haben. Finanziert werden soll sie aus Steuermitteln. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) will dazu u. a. die Einnahmen aus der geplanten Finanztransaktionssteuer heranziehen.

Die Grundrente soll etwa zehn Prozent über dem persönlichen Sozialhilfeniveau liegen, der Summe aus dem Hartz-IV-Regelsatz und der Warmmiete. Der Regelsatz für Alleinstehende beträgt seit Januar 2020 432 Euro. Bei einer Warmmiete von 420 Euro ergibt sich somit ein Grundsicherungsniveau von 852 Euro. Die niedrigen Renten sollen um durchschnittlich 80 Euro bis zu 400 Euro aufgestockt werden und zwischen 670 und 950 Euro brutto im Monat liegen. Eine Friseurin, die 40 Jahre zu 40 Pr...

Artikel-Länge: 3239 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €