Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
12.02.2020 / Ausland / Seite 6

Kampf gegen Verherrlichung

Spaniens linke Koalitionsregierung will Rechtfertigung der Verbrechen der Franco-Diktatur verbieten

Carmela Negrete

Der Schritt kommt reichlich spät. Jahrzehntelang wurden in Spanien Gottesdienste zu Ehren des früheren Diktators Francisco Franco (1939 bis 1975) gefeiert, seine Anhänger sangen die Parteihymne »Gesicht zur Sonne« auf Demonstrationen, während sie den »deutschen Gruß« zeigten, und eine den Namen des »Caudillo« tragende Stiftung wurde mit öffentlichen Geldern gefördert. Doch in diesem Jahr soll damit Schluss sein. Adriana Lastra, Vizegeneralsekretärin des sozialdemokratischen PSOE und Sprecherin der Koalitionsregierung mit dem Linksbündnis »Unidas Podemos«, erklärte am Montag: »In einer Demokratie dürfen Diktatoren und Tyrannen nicht gewürdigt werden.«

Die neue Regierung plant, das Strafgesetzbuch zu ändern und die Rechtfertigung des Franquismus als Straftat einzuführen. Zudem sieht die Änderung im Stra...

Artikel-Länge: 2526 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.