1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.02.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Streikfreigabe erteilt

Österreich: Beschäftige in der Sozialwirtschaft fordern 35-Stunden-Woche. Kapitalvertreter verweigern Gespräche

Christian Kaserer, Wien

Für den auf Sozialpartnerschaft und Dialog ausgerichteten Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) war es einer dieser seltenen Momente, in dem er versuchte, seine Muskeln spielen zu lassen. Am 30. Januar erteilte der ÖGB den insgesamt etwa 125.000 Beschäftigen der Sozialwirtschaft – also Pflege, soziale Arbeit, Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Beeinträchtigung – die Streikfreigabe.

Vorausgegangen waren drei intensive Verhandlungsrunden mit der Seite der Unternehmen über einen neuen Kollektivvertrag für Pflege und Co. Hauptforderung der Gewerkschaften bei diesen Verhandlungen ist die vertraglich zugesicherte 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich. Als dann die Seite der Kapitalvertreter am 29. Januar schließlich das Gespräch über diese Forderungen verweigerte und somit die vierte Verhandlungsrunde ergebnislos abbrach, rief der ÖGB zum Streik.

In Österreich ist es Usus, dass Kollektivverträge, die in der Regel für ganze...

Artikel-Länge: 3937 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €