Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
10.02.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Mit harten Bandagen

Nach dem Brexit, vor dem Brexit: Ende 2020 endet die Übergangsfrist zwischen der EU und Großbritannien. Was danach kommt, muss verhandelt werden

Jörg Kronauer

Das ist die Folge davon, dass das Abkommen über die künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich erst nach dessen formellem Austritt ausgehandelt wird: Bis zum 31. Dezember dieses Jahres gilt eine Übergangsfrist, während der die bisherigen Beziehungen im Alltag unverändert bleiben. Was darauf folgt, muss nun abgestimmt und entschieden werden. Die Debatte, wie eng Großbritannien auf Dauer an die EU gebunden sein wird, ob man sich auf ein Abkommen einigen kann oder ob es statt dessen zum »No Deal« kommt, beginnt nun also erneut.

In der vergangenen Woche präsentierten beide Seiten ihre offiziellen Forderungen. Die EU-Kommission hatte am Montag ein Papier vorgelegt, das ihre Vorschläge für die Verhandlungen enthält und nun noch in aller Form von den Mitgliedsstaaten abgesegnet werden muss, bevor am 2. März die Gespräche eröffnet werden sollen. Der größte Teil des Dokuments bezieht sich auf die Gestaltung der Wirtschaftsbeziehungen. Das...

Artikel-Länge: 6947 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!