Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
08.02.2020 / Inland / Seite 2

»Verhöhnung der Juden unerträglich«

Christlicher Antisemitismus hat eine lange Tradition. Kontroverse um Schmähplastik an Kirche in Wittenberg. Ein Gespräch mit Uffa Jensen

Oliver Rast

Das Oberlandesgericht in Naumburg, Sachsen-Anhalt, hat am 4. Februar entschieden, dass die antisemitische Schmähplastik »Judensau« aus der Zeit um 1300 an der evangelischen Stadtkirche in Wittenberg bleiben darf. Mit welcher Begründung?

Das Oberlandesgericht hat in seiner Begründung einerseits zugestimmt, dass diese »Judensau« oben am Gesims des Kirchenchors als solche eine Beleidigung darstellt. Es hat aber auch darauf verwiesen, dass die Gedenkplatte, die 1988 direkt darunter im Boden eingelassen wurde, den beleidigenden Charakter aufhebe, weil es somit als Ganzes ein Mahnmal darstelle.

Was wird eigentlich gezeigt?

Eine Sau, an deren Zitzen mehrere Juden saugen und deren Schwanz von einem Juden angehoben wird, um in ihren After zu schauen, in dem – so der Reformator Martin Luther in seiner Erläuterung der Plastik – der Talmud steckt. Das ist schon extrem ekelhaft, obszön und verhöhnend.

Wie bewerten Sie das lange diskutierte Gedenkkonzept der Gemeinde d...

Artikel-Länge: 4291 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €