Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
07.02.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

USA fordern Monopolprämien

Medienbericht: Washington plant neue Sanktionen gegen Pipelineprojekt »Nord Stream 2«. Europa soll Frackinggas kaufen

Reinhard Lauterbach

Die USA erwägen nach einem Bericht des Handelsblatts, die Ostseepipeline »Nord Stream 2« noch vor der Fertigstellung überflüssig zu machen. Wie die Zeitung am Dienstag unter Berufung auf »diplomatische Kreise in Washington« schrieb, gebe es im Kongress die Bereitschaft, den westeuropäischen Projektpartnern oder sogar künftigen Abnehmern des Gases per neuem Gesetz Sanktionen anzudrohen. Zuletzt hatten die republikanischen US-Senatoren Rafael »Ted« Cruz und Ronald »Ron« Johnson mit einem Drohbrief an den Chef der Schweizer Spezialfirma »Allseas«, die zu dem Zeitpunkt die Röhren in der Ostsee verlegte, erreicht, dass diese sich von einem Tag auf den anderen aus dem Projekt zurückzog. Russland kündigte daraufhin zwar an, die Leitung mit einem eigenen Verlegeschiff fertigzubauen; aber die »Akademik Tscherskij«, das einzige dazu geeignete Schiff unter russischer Flagge, liegt auch anderthalb Monate nach dem Ausstieg von Allseas weiter im Pazifikhafen Wladiwosto...

Artikel-Länge: 5166 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €