Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
25.01.2020 / Ausland / Seite 6

Wer mag Sanders?

Kurz vor Beginn der Vorwahlen in den USA werden Gegensätze innerhalb der Demokratischen Partei sichtbar

Stephan Kimmerle, Seattle

Zwei Wochen vor dem Start der Vorwahlen der Demokratischen Partei um die Präsidentschaftskandidatur im Bundesstaat Iowa am 3. Februar wird der Ton rauher. »Niemand mag ihn, niemand will mit ihm arbeiten, er kriegt nichts hin«, urteilt Hillary Clinton in der Dokumentation »Hillary« des Streamingdienstes »Hulu« über den Präsidentschaftskandidaten Bernard »Bernie« Sanders. The Hollywood Reporter zitierte am 21. Januar vorab aus dem Film, der Anfang März ausgestrahlt werden soll. Die frühere Senatorin, Außenministerin und an Trump gescheiterte Präsidentschaftskandidatin nennt Sanders darin abfällig einen »Berufspolitiker«.

Elizabeth Warren brach bereits am 14. Januar den bislang zwischen ihr und Sanders eingehaltenen Waffenstillstand auf der Parteilinken der Demokraten. Vor Millionenpublikum am Ende einer Fernsehdebatte verweigerte die Senatorin aus Massachusetts Sanders den Handschlag, weil er in einem privaten Gespräch vor einem Jahr geäußert habe, dass ein...

Artikel-Länge: 4112 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!