Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
25.01.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Vor dem Brexit keine Blöße

Großbritannien muss sich auf harte Verhandlungen mit der EU, den USA und China einstellen

Christian Bunke

Ab dem 31. Januar muss Großbritannien mit den Verhandlungen für die Ära nach dem Brexit beginnen. Die Anzeichen häufen sich, dass sie durchaus schwierig werden könnten. Sowohl die EU als auch die USA haben bereits ihre Geschütze in Stellung gebracht. Auch China spielt im Hintergrund mit.

Streit mit den USA gibt es aufgrund des Plans der britischen Regierung zur Einführung einer Steuer auf »digitale Dienstleistungen«. Die Abgabe war Teil des konservativen Wahlprogramms und würde vor allem global agierende und in den USA beheimatete Internetkonzerne wie Google oder Amazon treffen. Im April soll sie kommen.

Oder auch nicht: US-Präsident Donald Trump hat bereits angekündigt, die Verhandlungen mit Großbritannien zu nutzen, um die Steuer zu verhindern. Er drohte mit hohen Strafzöllen auf Autoexporte in die USA. Jedes fünfte in Großbritannien für die Ausfuhr produzierte Auto geht in die Vereinigten Staaten, die Drohung hat insofern einiges Gewicht. In Frankreich...

Artikel-Länge: 3024 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €