Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
23.01.2020 / Inland / Seite 4

Sache der Nachrichtendienste

»Schutzbedürftige Geheimhaltungsinteressen«: Bundesregierung will Kontakte zur Gülen-Bewegung nicht offenlegen

Nick Brauns

Die Bundesregierung weigert sich beharrlich, ihre Kontakte zur Gülen-Bewegung offenzulegen, die aufgrund der scharfen Verfolgung ihrer Anhänger in der Türkei dabei ist, Deutschland zum neuen Zentrum ihrer Aktivitäten zu machen. Nachdem das sektenartige Netzwerk um den im US-Bundesstaat Pennsylvania lebenden Prediger Fethullah Gülen jahrzehntelang den türkischen Staat unterwandert und mit der regierenden AKP bei der Ausschaltung gemeinsamer säkularer Gegner kooperiert hatte, kam es 2013 zum Bruch mit dem jetzigen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan im Streit um Pfründe und Posten. Die türkische Regierung macht die seitdem als »Fethullahistische Terrororganisation« (Fetö) verfolgte Sekte auch für den gescheiterten Militärputsch im Juli 2016 verantwortlich.

Schon mehrfach fragte die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke, in parlamentarischen Anfragen nach Kooperationen und Kontakten der Bundesregierung zu Vereinen, Medien, Bildungseinr...

Artikel-Länge: 4006 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €