Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. März 2021, Nr. 52
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
23.01.2020 / Titel / Seite 1

Kein Ende der Gewalt

Kolumbien: Brutale Polizeiübergriffe gegen landesweite Protestbewegung. Staatschef will Konfrontation mit Venezuela

Frederic Schnatterer

Trotz zwischenzeitlichen Abflauens ist die Protestbewegung in Kolumbien auch zwei Monate nach der ersten Mobilisierung nicht tot. Das stellte sie am Dienstag (Ortszeit) eindrucksvoll unter Beweis. In allen größeren Städten des Landes gingen Tausende gegen die Politik der rechten Regierung unter Präsident Iván Duque auf die Straße. Insbesondere in der Hauptstadt Bogotá konnte das »öffentliche Leben« durch die Blockaden und Demonstrationen erheblich gestört werden. Vereinzelt kam es zu Auseinandersetzungen mit den Einsatzkräften.

Damit knüpft die Bewegung an die Proteste vom November und Dezember 2019 an. Als Antwort auf ein geplantes Kürzungspaket der Regierung, das unter anderem Einschnitte bei der Rente und eine neoliberale »Reform« des Steuersystems vorsah, hatte ein »Nationales Streikkomitee« für den 21. November zum Generalstreik aufgerufen. Das Bündnis vereint Gewerkschaften und Studierendengruppen, aber auch kleinbäuerliche, indigene und feministisc...

Artikel-Länge: 3358 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen